War es warm?

Hallo zusammen,

ich wollte mal schnell einige Zeilen zum letzten VLN Wochenende niederschreiben – es war warm – sehr warm!

Oh da haben viele geklagt und gejammert, aber ich kenne diese Temperaturen aus meiner Zeit in Asien, da kam dann noch die Luftfeuchtigkeit hinzu – herrlich!

Also habe ich mich wenigstens über die fehlende Luftfeuchtigkeit gefreut und mich auf das Gaspedal konzentriert. Mit dem vom Team RTR Raceunion Teichmann eingesetzten Porsche 991 Cup macht die Bedienung des Gaspedals so richtig viel Spaß! Unser Auto liegt wirklich traumhaft auf der Straße, jeder Meter auf der Nordschleife ist ein Vergnügen – nur der inzwischen sehr kleine Air-Restriktor in der Cup Klasse lässt den Abstand zu den großen SP7 und SP9 Klassen etwas zu groß werden, ich dachte alle sollten gleichmäßig eingebremst werden – aber nicht schlimm, wir jammern nicht! Der Sport leidet (für uns) darunter ja nicht, da gibt es bei der VLN ganz andere Dinge, auf die ich hier aber nicht mehr eingehen werde, es tut mir in der Seele einfach zu weh…

Auch mit meinem Teamkollegen Marc Hennerici verstehe ich mich blind, der kennt und schätzt unser feines Auto ebenso wie ich und gibt richtig tüchtig gas! Wir beide können mit dem Auto jederzeit voll attackieren und bewegen uns auf dem gleichen Level. Das sorgt für gute Rundenzeiten und es ist völlig egal wer was macht, soll heißen: Wir haben untereinander keinen internen Zweikampf – das hilft dem „Nervenkostüm“ des Teamchefs ungemein, trägt außerdem zum Teamfrieden bei, und alle haben so den größten Spaß an der Sache! Ansonsten hält die „Bude“ nicht lange auf der Nordschleife, der Crash wäre so fast vorprogrammiert, jeder macht das, was für das Ergebnis gut ist – nicht mehr – und nur das zählt auch!

Auf das Rennen brauche ich nicht weiter einzugehen – alles gut – Klassensieg in der Porsche Cup Klasse und P7 im Gesamt – wäre da nicht dieser kleine 95 Liter Tank, so könnten wir einen Stopp weniger machen… aber wir jammern ja nicht – das überlassen wir den anderen…

Siegen ist schön, aber was mich viel mehr freut, das ist etwas was man sich nicht erkaufen kann – uns gratulieren ganz viele Menschen und freuen sich für uns und unser Team!

Danke!

Ich freue mich aber auch für unser Team, die Stimmung ist gut, und die Motivation ebenso. Jetzt haben wir 3 Wochen Pause und am 1. August geht es wieder weiter – in der Zwischenzeit werde ich auch wieder einige Jobs bei Eurosport als Co-Kommentator wahrnehmen – auch mit meiner Sendung Fast Lap (Auto Motor und Sport Channel) stehen wieder weitere Drehtage an, dann werde ich wieder einige Sportwagen quälen und meine Meinung kundtun – im Vergleich zu den Geschehnissen am Nürburgring macht es mir bei Fast Lap noch richtig Spaß eine Meinung zu haben und auch darüber locker zu sprechen… habe fertig!

Bis bald

Euer

Christian

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone